Meldungen: Rhein-Sieg-Kreis

Was macht ein Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik?

BAD HONNEF. Im Physikunterricht der Klasse 9 lernen die Schülerinnen und Schüler der Realschule St. Josef, wie Transformatoren aufgebaut sind, wie sie funktionieren und wo sie eingesetzt werden. ABB ist ein führendes Unternehmen, in dem auch am Standort Bad Honnef Transformatoren gebaut werden. Deshalb wird in der Stufe 9 das Werk der Firma ABB besichtigt.
weiter lesen

Graue Maus oder Selbstdarsteller?

SIEGBURG. Die Selbstpräsentation stellt oftmals schon die Weichen für den weiteren Verlauf im Assessment Center und gibt Bewerbern die Chance, ihr individuelles Profil zu präsentieren. Anders als bei den weiteren Aufgaben kann man bei der Selbstpräsentation frei entscheiden, was man sagt und was man macht. Tipps wie man einen guten Auftritt „hinlegt“ – die gab
weiter lesen

Initiative lohnt sich

SIEGBURG. Manchmal hilft der Zufall weiter und so war es diesmal bei dieser KURS-Lernpartnerschaft. Einige Schüler der Freien Christlichen Gesamtschule Rhein-Sieg erkundigten sich in der Filiale Siegburg der Kreissparkasse Köln (KSK) nach Praktikumsplätzen. Von Seiten der Filiale war man interessiert und fragte nach, von welcher Schule die Schüler denn kommen. Man war ganz erstaunt von
weiter lesen

Assessment-Center und Co – Fachleute zeigen wie´s geht

BORNHEIM. Schüler müssen auf dem Weg von der Schule in den Beruf viele Einstellungs- und Eignungstest bewältigen und wollen diese natürlich erfolgreich bestehen. Durch die neuen KURS-Lernpartnerschaften mit der Debeka Geschäftsstelle in Brühl und der Bornheimer Filiale der Kreissparkasse Köln bekommen sie nun qualitative Unterstützung dabei. Sie erhalten Einblicke in die Unternehmen, lernen Ausbildungsmöglichkeiten in
weiter lesen

Schüler fragen – Banker antworten

MUCH. „Was ist eine Girocard und wie funktioniert sie? Wie wird in einer Bank gearbeitet? Welche Vorrausetzungen muss ich erfüllen, um selber in einer Bank zu arbeiten?“ Wer könnte diese Fragen besser beantworten als die Experten der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth. Im Rahmen Ihrer neuen KURS-Lernpartnerschaft besuchen sie die Gesamtschule Much und gestalten den Unterricht aktiv mit.
weiter lesen

Berufsfelderkundung beim Lernpartner

LOHMAR.Um einen Einblick in die Berufswelt zu bekommen, war die Klasse 9b des Gymnasiums Lohmar mit ihrem Klassenlehrer bei der Continental Emitec GmbH. Das internationale Unternehmen stellt Katalysatoren dar, die zur Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen dienen. Zuerst wurde den Schülerinnen und Schülern die Entwicklung des Unternehmens und der Aufbau der Katalysatoren erklärt. Danach wurden sie durch
weiter lesen

Perspektiven im Fleischerhandwerk auch für Frauen

MECHENHEIM. Viele Schüler, die auf der Suche nach einem für sie geeigneten Beruf sind, kennen die vielfältigen Tätigkeiten, Perspektiven und Möglichkeiten der Weiterbildung im Fleischerhandwerk nicht. Durch die KURS-Lernpartnerschaft mit dem Fleischhof Rasting haben die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Hauptschule in Meckenheim mehr Informationen. Sie bekommen Einblicke in das Unternehmen, lernen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe in
weiter lesen

Experimente aus der Kiste

MUCH. „Wie arbeitet ein Windrad und welche Schrauben brauche ich dafür? Was sind erneuerbare Energien? Woher kommt der Treibhauseffekt?“ Diese Fragen werden im naturwissenschaftlichen und technischen Unterricht der Gesamtschule Much untersucht. Das Kollegium der Schule sowie die Schüler erhalten hierbei zusätzliche Unterstützung durch die Fachkräfte des Unternehmens Plarad / Maschinenfabrik Wagner. Sie stellen der Schule
weiter lesen

Fit für Schule und Beruf

HENNEF. „Jeder Finger der Hand bekommt einen Zahlenwert zugeordnet, nun zeigen Sie mir welcher Finger ist die 8.“ lautet die Aufforderung von Herrn Dietrich Pohl. Da muss der ein oder andere im Raum schon überlegen, welchen Finger er zeigt. Die Finger wurden vorher nämlich nicht in der natürlichen Reihenfolge nummeriert, sondern nach einem anderen Schema
weiter lesen

Wachtberger Schüler im Ausbildungszentrum bei GKN

WACHTBERG. Celine, André und Oliver, Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Wachtberg, tauschten gemeinsam mit weiteren Klassenkameraden für drei Schultage ihren gewohnten Arbeitsplatz mit einer Werkbank. Während ihre „Kollegen“ schon langsam an die Ferien dachten, leisteten sie freiwillig Überstunden. Ihr Projekt nennt sich „Metallwerkstatt“ und fand an der Schule nun schon zum wiederholten Mal im Rahmen
weiter lesen