Hej!

KÖLN. Hej!
So wurden die Schüler und Schülerinnen von Nancy Arndt, HR-Generalistin bei IKEA, anlässlich der Firmenvorstellungen in der Bertha-von-Suttner Realschule begrüßt. Gemeinsam mit Claudia Vogt, Mitarbeiterin im Bereich People & Culture sowie der Auszubildenden Joanna Ekiert und der ehemaligen Auszubildenden Jaqueline Heinz stellten sie an zwei Tagen den Jahrgängen 8 bis 10 die Firmenphilosophie und Ausbildungsberufe vor.
Das unterhaltsame Einstiegsquizz sorgte für eine lockere Atmosphäre, die Schüler*innenfragen ohne große Überwindung möglich machten. Der persönliche Werdegang der drei Mitarbeiterinnen sowie des Firmengründers Ingvar Kamprad machten deutlich, dass persönliches Engagement (Stichwort: Mitarbeiterideen) bei IKEA im Vordergrund stehen und Schulnoten kein Hindernis sind, sich für einen der vier Ausbildungsberufe zu bewerben.
Claudia Neugebauer, stellvertretende Schulleiterin der Bertha-von-Suttner Realschule, freut sich über die frisch unterzeichnete Lernpartnerschaft und weiß sie bei den Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen, Beate Hoss, Claudia Jansen und Evelyn Frankl in guten Händen.
Neben der beruflichen Orientierung beinhaltet die Kooperation die Möglichkeit für Technik- und Hauswirtschaftskurse den Standort Butzweiler Hof zu besuchen um Einblicke in die Praxis zu bekommen.
Das sind viele gute Gründe für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.