Gemeinsamer Gottesdienst und Austauschcafé

Zusammenarbeit wird fortgesetztKREUZAU. Nach einer langen pandemiebedingten Durststrecke konnten die Jugendlichen der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen nun endlich wieder persönlich Kontakt mit den Bewohner:innen ihrer KURS-Partner Seniorenpflege Haus Kappen und Senioren Domizil Rak aufnehmen und so fanden kurz vor Schuljahresende noch zwei Treffen statt. Es war gar nicht so leicht, eine geeignete, gemeinsame Aktivität zu finden, sollte diese doch zum Schutze der Seniorinnen und Senioren im Freien stattfinden oder wenigstens ausreichend Belüftung und Sicherheitsabstand gewährleistet sein.

Not macht ja bekanntlich erfinderisch und so wurde die Idee geboren, einen gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6 zu feiern. Schüler:innen der 9a verabredeten sich zu einem Austauschcafé zum Thema „Ukraine“.

Jung und Alt hatten bei beiden Aktionen großen Spaß und genossen die Treffen in vollen Zügen. Sie verabschiedeten sich mit dem Versprechen auf ein baldiges Wiedersehen.

Die Lernpartnerschaften zwischen der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen und den Seniorenheimen bestehen beide seit 2016.