Dem Glas auf der Spur: Spannende Einsichten bei 1600° C

HERZOGENRATH. Am 16. Februar 2024 war eine Besuchergruppe der Europaschule Herzogenrath zu Gast bei Saint-Gobain Glass Deutschland. Im Rahmen einer umfassenden Werksführung erhielten acht Schüler:innen der 10. Klasse sowie Schulleiter Michael Schmitt und zwei Lehrkräfte Einblicke in die industrielle Glasfertigung und damit verbundene Berufsfelder. Bei dieser Gelegenheit wurde auch eine langfristig angelegte KURS-Lernpartnerschaft zwischen Schule und Unternehmen besiegelt.

Ausgerüstet mit Sicherheitsschuhen-, Helmen, Warnwesten und Schutzbrillen machte sich die Besuchergruppe auf in die riesige Fertigungsanlage. Die Jugendlichen zeigten sich beeindruckt von den Schmelzöfen, die bei bis zu 1600° C in der gesamten Halle für drückende Hitze sorgten. Die Ausbilder Stefan Seeger (Bereich Mechanik), Jovan Drljan (Bereich Verfahrenstechnik) und René Sander (Bereich Elektronik) erläuterten trotz der dröhnenden Geräuschkulisse anschaulich die jeweiligen Prozesse – von der Gemengeeinführung, über den eigentlichen Schmelzprozess und das so genannte Floatverfahren bis hin zum kontrollierten Kühlungsprozess, dem Zuschnitt und der Qualitätskontrolle.

Nach dem Rundgang präsentierte Werksleiter Dr. Markus Obdenbusch den Jugendlichen noch einige spannende Fakten zum Saint-Gobain-Konzern. Neben interessanten Anwendungsbeispielen wurden zudem die drei Ausbildungsgänge genauer vorgestellt, die im Standort Herzogenrath schwerpunktmäßig angeboten werden: Verfahrensmechaniker:in für Glastechnik, Mechatroniker:in und Elekroniker:in für Betriebstechnik.

Zehntklässlerin Annika sicherte sich sogleich an Ort und Stelle ein freiwilliges Praktikum in den Sommerferien und erklärte im Anschluss: „Ich finde Fertigungstechniken und Glas generell spannend, aber war besonders von der Schmelze beeindruckt. Ich war überrascht, wie abwechslungsreich diese Verfahrenstechnik ist und möchte gerne bei einem Praktikum mehr darüber erfahren.“ Ihr Mitschüler Dennis resümierte augenzwinkernd: „Ich fand die Veranstaltung super, mit wichtigen Erkenntnissen für den Berufsorientierungsprozess, aber auch sehr warm.“

Abteilungsleiter Markus Kieven und Studienberufswahlorientierungskoordinatorin Anna Zentis freuten sich über die Begeisterung und das Interesse ihrer Schüler:innen. Kieven merkte mit Blick auf geplante Aktivitäten im Rahmen der Kooperation an: „Wir haben heute wirklich eine Menge geboten bekommen und würden uns freuen, wenn wir zukünftig unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich in die Ausbildung bei Saint-Gobain bringen können.“