Urkundenübergabe SARSTEDT – Homburgisches Gymnasium Nümbrecht

Nümbrecht, 20. März 2024 – Die SARSTEDT AG & Co. KG (SARSTEDT) und das Homburgische Gymnasium Nümbrecht (HGN) intensivieren ihre Zusammenarbeit im Rahmen des KURS-Programms und schließen eine feste Partnerschaft.

Herr Timo Schretzmair, Vorstand Finanzen der SARSTEDT AG & Co. KG, betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit mit dem HGN. Ziel der KURS-Lernpartnerschaft ist es, junge Talente für aktuelle und künftige Herausforderungen in Unternehmen zu begeistern und ihnen gleichzeitig Einblicke in die Praxis zu ermöglichen. Das 1961 von Walter Sarstedt in Nümbrecht gegründete Familienunternehmen zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern von Geräten und Verbrauchsmaterialien für Medizin und Wissenschaft. Der Schwerpunkt liegt auf innovativen Blutentnahmesystemen sowie Verbrauchsmaterialien für Medizin und Wissenschaft.

Anschließend unterstrich Herr Thorgai Wilmsmann, Schulleiter des HGN, den Mehrwert der KURS-Lernpartnerschaften. Durch die Verknüpfung von Unterricht und Praxis können Schülerinnen und Schüler ihre Lernmotivation steigern und praktische Erfahrungen sammeln.

Eindrucksvoll präsentierten die Beteiligten des Projektkurses „Schüler experimentieren“ ihre bisherigen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit SARSTEDT. Über mehrere Monate hinweg wurden die Schülerinnen und Schüler von Mitarbeitern des Unternehmens bei der Entwicklung und Fertigung von Halterungen für Medizinprodukte unterstützt. Für die Zukunft planen die Lernpartner weitere praxisorientierte Bausteine, zum Beispiel im Fach Chemie im Bereich der Kunststoffverarbeitung oder im Fach Deutsch die Durchführung von Bewerbungsgesprächen.

Herr Michael Sallmann, Leiter der IHK Geschäftsstelle Oberberg, freute sich, mit der Urkundenübergabe den offiziellen Beginn der KURS-Lernpartnerschaft einläuten zu können.

Nach stimmungsvollen musikalischen Darbietungen am Keyboard und Saxophon war allen Beteiligten die Vorfreude auf die nächsten gemeinsamen Projekte deutlich anzumerken.