Möglichkeiten der Wasseraufbereitung beim Vertical Farming

In einem 3-tägigen Workshop zum Thema Vertical Farming besuchten 12 Schülerinnen und Schüler (Jahrgang 10 und Q1) der Gesamtschule Bergheim ihren KURS-Lernpartner Boll & Kirch Filterbau in Kerpen-Sindorf. In ihren Naturwissenschaftskursen erstellten die Schülerinnen und Schüler zunächst schriftlich ein Konzept zu ihrem Projekt, welches dann in der Ausbildungswerkstatt bei Boll & Kirch in die Praxis umgesetzt werden sollte. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der „Aquaponik“ (der Nutzung desselben Wassers, um Pflanzen und Fische wachsen zu lassen), eine weitere mit der „Fächerfiltration“ und die dritte nahm ein Solarpanel zur Hilfe.

Projektidee Fische und Pflanzen

Die Idee der Schülerinnen und Schüler ist es, eine eigene Vertical Farming Anlage mit einem angeschlossenen Aquarium zu bauen. Das Ziel ist es, einen Kreislauf entstehen zu lassen: die in den Ausscheidungen der Fische enthaltenen Mineralien versorgen die Pflanzen, die Pflanzen wiederum spenden Sauerstoff für die Fische.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten selbstständig in ihren Gruppen und mussten nur selten die Hilfe der Auszubildenden oder der Ausbilder von Boll & Kirch in Anspruch nehmen. Wir sind gespannt auf das Endergebnis!