“Leuchtturm-Veranstaltung” bei Alfred H. Schütte

Innerhalb der NRW-weiten Informationskampagne “Erlebnis Maschinenbau: Technik, die fasziniert” öffnete der Kölner Werkzeugmaschinenhersteller Schütte seine Werktore für Schülerinnen und Schüler sowie auch für Studentinnen und Studenten.

Schüler/innen aus sechs Kölner Hauptschulen ließen sich von Carl Martin Welcker, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Schütte, erklären, was Maschinenbau heutzutage eigentlich ist: “Was wir täglich anfassen, kaufen, viele Sachen, die uns umgeben – von Fahrrädern oder Inlinern bis hin zur Kleidung werden mit Produkten des Maschienbaus hergestellt”, so Welcker.Beim Gang durch Maschinenhallen, Ausbildungswerkstatt und Konstruktionsbüros sammelten die Schüler/innen Infos über Schütte als Arbeitgeber und Ausbilder. Unter anderem bildet das Maschinenbauunternehmen Zerspannungsmechaniker, Industriemechaniker, Mechatroniker oder auch Energieelktroniker aus.Dei NRW-Veranstaltung wird im nächsten Jahr wiederholt. Interessierte Schulen können sich an das KURS-Regionalbüro in der IHK Köln wenden.