UNS



Seniorenheim statt Schulbank

4.8.2010. Stadt Leverkusen.

Unterzeichnung der Vereinbarung

LEVERKUSEN. Schüler schon frühzeitig mit Anforderungen und Chancen der Berufswelt vertraut zu machen – mit diesem Ziel startet die Lernpartnerschaft zwischen der GHS Görresstraße und dem CBT-Wohnhaus Upladin. In der Vielfalt der Zusammenarbeit liegt die Besonderheit dieser Partnerschaft, was sie zu einem KURS-Modell mit Vorbildcharakter werden lässt. So werden die Schülerinnen und Schüler durch das Wohnhaus Upladin beispielsweise über angebotene Ausbildungsgänge und Arbeitsbereiche, aber auch über die besondere Situation der Bewohner informiert und erhalten die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen wie Verwaltung, Küche, Hauswirtschaft, aber auch Betreuung und Pflege sowohl theoretische Einblick in die Berufswelt zu bekommen als auch praktische Erfahrungen zu sammeln.

Das CBT-Wohnhaus Upladin in Opladen ist Zuhause für 280 Menschen. Es bietet ein breites Spektrum von Wohn- und Betreuungsformen an, die gezielt auf die unterschiedlichen Alltagssituationen und Pflegebedürfnisse alter oder kranker Menschen ausgerichtet sind: Vom Alten- und Pflegeheim über Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz bis hin zur Kurzzeitpflege, zum Wohnen mit Service und zum „Marktcafé“, einer stundenweisen Betreuung für Menschen mit Demenz. Schon seit vielen Jahren pflegt das Wohnhaus enge Kontakte zu zahlreichen Schulen aus der Umgebung und fördert so den Austausch zwischen den Generationen.

Eine weitere Zusammenarbeit ist im Fach Religion geplant. Dabei können ausgewählte Teile des Religionsunterrichts von Experten des Unternehmens (z.B. Seelsorger/innen) übernommen werden. Zudem besteht das Angebot für die Schülerinnen und Schüler, Gottesdienste im Haus Upladin mit vorbereiten und durchzuführen.  Schulleiter Achim Köllen sieht mit dem neuen Partner eine vielversprechende Zusammenarbeit vor sich liegen: „Über die schon genannten Ausbildungsgänge hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit (ebenso wie Lehrkräfte) ein Betriebspraktikum im Haus Upladin zu absolvieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, im Religionsunterricht Gottesdienste vorzubereiten und sich. Viele gemeinsam entwickelte Ideen warten auf ihre Umsetzung.“

Auch der Leiter des CBT-Wohnhauses Upladin Wolfgang Pauls freut sich auf die enge Zusammenarbeit mit der Hauptschule: „Für uns gilt das Motto: Je mehr Schüler, um so besser; denn junge Menschen für eine Ausbildung in den fünf Ausbildungsberufen innerhalb der CBT zu gewinnen heißt auch, jungen Menschen eine interessante, langfristige und gesicherte berufliche Perspektive zu bieten“, erklärte Pauls.

Die Ratifizierung fand im Wohnhaus Upladin statt. In einem feierlichen Rahmen unterzeichneten Schulleiter Achim Köllen und Geschäftsleiter Wolfgang Pauls sowie Schulrätin Ulla Barth, IHK-Geschäftsstellenleiterin Eva Babatz und KURS-Koordinator Dirk Roth die Kooperationsvereinbarung. Bereichert wurde die Veranstaltung durch musikalische Darbietungen von Max Mehner und Petra Niedzwetzki von der GHS Görresstraße sowie Stefan Seehausen von der Musikschule Leverkusen.

Stichworte: , ,

Träger von KURS