UNS



Assessment-Center und Rollenspiele

29.6.2014. Stadt Leverkusen.

LLG-BarmerLEVERKUSEN. „Die KURS-Kooperationen passen sehr gut zum neuen Landesprogramm ‚Kein Abschluss ohne Anschluss‘ (KAoA)“, stellt Leitender Regierungschuldirektor Ulrich Porschen während der Ratifizierungsfeier fest. „So können die Unternehmen ihren Schulpartnern auch Plätze für die Berufsfelderkundungen der Neuntklässler anbieten.“

Die BARMER GEK Leverkusen und das Landrat-Lucas-Gymnasium unterzeichneten im Juni eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen von KURS.

Ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit ist ein Assessment-Center, das die BARMER GEK-Mitarbeiter unter der Leitung von Bezirksgeschäftsstellenleiter Timo Melcher einmal im Jahr mit den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe durchführen. Dabei werden unter anderem in Rollenspielen Bewerbungsgespräche simuliert.

Bezirksgeschäftsstellenführer Timo Melcher betont: „Obwohl es sich um eine sehr große Anzahl von Schülerinnen und Schülern handelt, ist es uns wichtig, das Bewerbungstraining dem gesamten Jahrgang anzubieten. Schließlich sollen alle erfahren, was sie beim Einstieg in ihr Berufsleben beachten müssen.“

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Unterrichtseinheit „Sozialversicherungen“ im Fach Sozialwissenschaften. „Mit der Unterstützung der BARMER GEK-Mitarbeiter wird der Unterricht aktuell und praxisbezogen“, freut sich Studien- und Berufswahlkoordinatorin Tina Fischer, die auch Lehrerin im Fach Sozialwissenschaften ist. „So erhalten wir Lehrerinnen und Lehrer eine Rückmeldung, wie wir unseren Unterricht bestmöglich auf die neuesten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen abstimmen können.“

Eva Babatz, Leiterin der Zweigstelle Leverkusen/Rhein-Berg der Industrie- und Handelskammer zu Köln, beglückwünschte die Partner zur KURS-Kooperation: „Eine Kooperation ist für beide Seiten, die Schulen und die Unternehmen, eine Win-Win-Situation. Die Schülerinnen und Schüler erhalten klarere Vorstellungen vom späteren Berufsalltag. Die Unternehmen ihrerseits präsentieren sich als interessante Arbeitgeber mit Perspektiven für die Zukunft. Außerdem können sie auf gut vorbereitete Bewerber hoffen, die sich bewusst für einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz entschieden haben.“

„Die Unternehmensmitarbeiter können den Schülerinnen und Schülern verdeutlichen, wie ihr schulisches Wissen in der beruflichen Praxis zum Einsatz kommt“, betont Judith Abel, KURS-Koordinatorin beim Schulamt für die Stadt Leverkusen.

Die Ratifizierung fand im Landrat-Lucas-Gymnasium statt. In einem kleinen feierlichen Rahmen unterzeichneten Berufs- und Studienwahlkoordinatorin Tina Fischer und Timo Melcher, Bezirksgeschäftsführer der BARMER GEK Leverkusen, sowie IHK-Zweigstellenleiterin Eva Babatz, der Leitende Regierungsschuldirektor Ulrich Porschen für die Bezirksregierung Köln und KURS-Koordinatorin Judith Abel die Kooperationsvereinbarung.

Stichworte: ,

Träger von KURS