UNS



„Sprint“ macht Lust auf Handwerk

19.1.2013. Stadt Köln.

KÖLN. Im Rahmen eines Praxistags besuchten Schülerinnen und Schüler der Kölner Gemeinschaftshauptschule Tiefentalstraße die Niederlassung Köln der Sprint Sanierung GmbH. Damit begann die Umsetzung eines KURS Kooperationsvertrags, den die Schule und das Unternehmen im Mai 2012 geschlossen hatten.

Nach einer Führung durch die Niederlassung hatten die Jugendlichen Gelegenheit, handwerkliche Grundtechniken selbst auszuprobieren. Und das hieß: Überschuhe, Handschuhe und den blauen Sprint-Overall anziehen und rein ins Vergnügen! Unter Anleitung eines Experten wurden Wände gestrichen und verputzt, Fliesen fachmännisch gelöst und ein so genannter Streichputz aufgetragen. Gerade das ist gar nicht so einfach – aber die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß daran.

Eine Woche später erhielten die angehenden Handwerker und Handwerkerinnen zusätzlich zur Praxis ein passgenaues Bewerbungstraining: Monika Lellmann, Personalreferentin von der Sprint-Hauptverwaltung in Köln, besuchte die Jugendlichen in ihrer Schule, erklärte, wie eine gute Bewerbung aufgebaut sein muss und führte zum Schluss ein „Assessment Center“ durch. Das heißt: Eignungstests wie im richtigen Leben. Die Ergebnisse wurden anschließend gemeinsam besprochen.

Für 2013 sind regelmäßige Besuche von Georg Willems, dem Leiter der Sprint-Niederlassung Köln, im Mathematikunterricht geplant. Er freut sich schon jetzt darauf, sein fachliches Wissen weiterzugeben, aber auch selbst interessante Einblicke in den heutigen Schulalltag zu gewinnen. Damit hat schließlich jede Karriere als „Sprintazubi“ mal angefangen!

Stichworte: ,

Träger von KURS