UNS



OBI- Markt und Edith-Stein-Realschule beschließen dauerhafte Zusammenarbeit

2.9.2008. Stadt Köln.

Mit Stolz präsentierten die Partner ihre Urkunde.rnrnrn

V.l.: Herbert Klauke, Bezirksregierung Köln, Marktleiter Hans Günther Höveler, Schulleiterin Dorothee Gooßens und KURS-Kooordinatorin Veronika Heck unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung

KÖLN. Am 26. August 2008 besiegelten die OBI Heimwerkermarkt GmbH & Co. KG, Filiale Niehl, und die Edith-Stein-Realschule eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Bildungsinitiative KURS. Hiermit festigen die Partner ihre bereits bestehenden Kontakte und schaffen neue Perspektiven für die Zusammenarbeit.

„Wir freuen uns, dass wir nun mit OBI auch einen Partner aus dem Bereich Handel-und Dienstleister gefunden haben“, erklärte Schulleiterin Dorothee Gooßens. Die Schule kooperiert bereits seit vielen Jahren mit den Kölner Fordwerken.

Zur Feierstunde in der Schule hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden: Dr. Agnes Klein, Beigeordnete der Stadt Köln, Realschuldezernent Herbert Klauke, Bezirksbürgermeister Bernd Schössler und Gisela Brinkmann, IHK Köln, beglückwünschten die Partner zu ihrer neuen Lernpartnerschaft. 

OBI-Ausbildungskoordinatorin Sonja Fucks stellte geplante Aktivitäten mit Auszubildenden vor und machte speziell den Schülerinnen und Schülern Mut, indem sie Aufstiegschancen für Realschüler im Unternehmen aufzeigte. Von ihren ersten Erfahrungen im Betrieb erzählten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9. Der Schulchor überraschte die Gäste mit einem selbst gedichteten OBI-Lied.

Fotos: Edith-Stein-Realschule

Stichworte: , ,

Träger von KURS