UNS



Handelsriese trifft auf Kölner Berufskolleg

5.2.2016. Stadt Köln.

Lernpartnerschaft Berufskolleg KölnKÖLN. Wussten Sie, dass 31 Regionalgesellschaften von ALDI SÜD in Süd- und Westdeutschland 1850 Filialen mit 36.200 Mitarbeitern und über 5000 Auszubildenden betreuen?  Dass das Unternehmen innovativ ist, ist weitläufig bekannt. Mittlerweile gibt es einen Musik-Streamingdienst, erste Filialen mit Ruhezone und Kaffee und seit neuestem ist ALDI SÜD auch auf Instagram vertreten. Erstmals wird auch für die Ausbildung dort geworben. Auf Bussen, Bahnen und auf großen Plakaten. Da scheint es logisch, auch eine Lernpartnerschaft unter KURS einzugehen. Das Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln ist jetzt dieser Lernpartner. Schule und Unternehmen sind sich sicher, eine Win-Win Situation hergestellt zu haben.

In der Berufsvorbereitung können mit ALDI theoretische Unterrichtsinhalte praktisch umgesetzt werden. So wird es für Berufsvorbereitungsklassen Workshops an einer Übungskasse in einer Filiale geben. Jörg Barda und Markus Klenner, Abteilungsleiter der höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums betonen beide, wie wichtig Praxiskontakte in der beruflichen Orientierung für die Jugendlichen sind. Besonders Barda freut sich schon auf die Besichtigung der Regionalgesellschaft mit seinen Schülern. Alle Beteiligten sind sich einig, dass diese erste KURS-Lernpartnerschaft in der Stadt Köln im Jahr 2016 positiv für beide Partner sein wird.

Stichworte: ,

Träger von KURS