UNS



Schule-Wirtschaft für Gymnasium Tannenbusch kein Tabu

25.1.2002. Stadt Bonn.

Detlev Bothmann, Geschäftsführer Bonndata und Wolf Hellberg, Schulleiter Gymnasium Tannenbusch (von links nach rechts).

Die Wortbeiträge wurden durch Musikeinlagen von Schülerinnen stilvoll eingerahmt.

Heute hatte die Bonner Bonndata in ihre Räume in Bonn-Endenich geladen um die Lernpartnerschaft mit dem etwa 1km Luftlinie entfernten Gymnasium Tannenbusch formal zu besiegeln.

Wir möchten die Partner kurz vorstellen:

Die Bonndata Gesellschaft für Datenverarbeitung mbH ist mit etwa 550 Mitarbeitern als Unternehmen der Deutschen Bank für die Informationsverarbeitung der Versicherungsgruppen zuständig. Bonndata entstand 1978 durch Ausgliederung der Datenverarbeitungsabteilung der Deutsche Herold AG. Da die Muttergesellschaft vor wenigen Wochen von einer Schweizer Versicherungsgruppe übernommen wurde, stehen auch für Bonndata Veränderungen ins Haus.

Das im Stadtteil Tannenbusch gelegene Gymnasium Tannenbusch zeichnet sich durch seine Vielfalt aus. Akzente werden u.a. in den Bereichen Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Musik und Sport gesetzt. Seit einigen Jahren kultiviert die Schule einen Musikzweig als besonderes Angebot für musikalisch begabte Kinder sowie einen Sportzweig. Das von der Sportfachschaft entwickelte Konzept wurde als das Beste in NRW ausgezeichnet.

Die Partner haben sich bereits für den ersten Kooperationsabschnitt ehrgeizige Ziele gesetzt. Hier einige Ausschnitte:

  • Kunst in Schule und Unternehmen (GK Kunst, Jgst. 13)
  • Konflikte am Arbeitsplatz und rechtliche sowie betriebssoziologische Regelungen (Fächerübergreifend, Jgst. 10)
  • „Mediation“ (Streitschlichtergruppen/Lehrer-
    rat/Betriebsrat, Jgst.12)
  • Intel-Schulung (Lehrkräfte des Gymnasiums Tannenbusch)

Träger von KURS