UNS



Applaus, Applaus …

19.12.2013. Stadt Bonn.

Lernpartnerschaft-ChristophorusschuleBONN. So lautete der Titel des Liedes mit dem der Chor der LVR-Christophorusschule die Ratifizierungsfeier der KURS-Lernpartnerschaft eröffnete. Mit viel Freude und Elan waren die Jugendlichen bei der Sache und diese Freude merkte man auch allen Anwesenden an.

Applaus verdient diese Lernpartnerschaft allemal, denn der HIT-Verbrauchermarkt Bonn-Tannenbusch und die LVR-Christophorusschule arbeiten bereits seit drei Jahren zusammen und realisieren viele gemeinsame Aktivitäten. Zum Beispiel besuchen Auszubildende des Marktes die in direkter Nachbarschaft befindliche Schule und stellen ihre Ausbildungsberufe vor. In einer Betriebserkundung führt Marktleiter, Frank Beilken, interessierte Schülerinnen und Schüler durch den Markt und beantwortet die Fragen der Jugendlichen. „Unser oberstes Ziel ist es, die Kinder stark zu machen“ erklärt Berufswahlkoordinatorin Angelika Weingarten, „zur Erreichung dieses Zieles unterstützt uns der Marktleiter, Frank Beilken, in herausragender Art und Weise. Er bietet unseren Schülerinnen und Schülern realistische Möglichkeiten an, die zur Stärkung ihres Selbstbewußtseins beitragen“.

Die Schulleiterin, Susanne Gräfin von Lambsdorff betonte in ihrer Begrüßung die Bedeutung des gesellschaftlichen Engagements des HIT-Marktes „das ist für uns keine Selbstverständlichkeit, unsere Schülerinnen und Schüler erleben an dieser Stelle eine tolle Wertschätzung“.

Die kleine Feierstunde war geprägt von der sehr gemütlichen und lustigen Atmosphäre und ein weiteres Highlight war der Auftritt der Zirkusgruppe der Schule, die mit Jongliervorführungen überraschte.

Peter Anders vom Landschaftsverband Rheinland begrüßte die KURS-Lernpartnerschaft als nachahmenswertes Beispiel, „es ist auch einer von vielen Bausteinen die notwendig sind, um auch jungen Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf den Zugang zum ersten Arbeitsmarkt zu erleichtern. Ein wirklich gutes Beispiel gelebter Inklusion.“ Die Bedeutung gesellschaftlicher Verantwortung auch während der Berufsorientierung junger Menschen war ein wichtiges Thema während der Veranstaltung und wurde allgemein betont. „Als ortsansässiges Unternehmen legen wir besonderen Wert auf die Unterstützung der Region, und wir können auf diesem Weg den Menschen in der unmittelbaren Umgebung etwas zurückgeben“, freut sich Frank Beilken.

„Mit dieser neuen Lernpartnerschaft haben wir ein tolles Beispiel dafür, wie Inklusion funktionieren kann. Der Verbrauchermarkt HIT übernimmt an dieser Stelle eine gesellschaftliche Verantwortung, die hoch zu schätzen ist“, erklärt Frank Rosbund, Bezirksregierung Köln.

Die Bewirtung und Moderation der Feier wurde von Schülerinnen und Schülern mit viel Freude unterstützt und während einer Besichtigungstour im Anschluss konnten sich interessierte Gäste von der Arbeit der Schule ein Bild machen.

Stichworte: ,

Träger von KURS