UNS



Partnerschaft wird fortgesetzt

23.4.2013. Rhein-Sieg-Kreis.

BAD HONNEF. „Die Erzbischöfliche Realschule vermittelt uns immer gute Schüler für ein Betriebspraktikum“, so Thomas Lazar, Ausbildungsleiter für Gewerbliche Berufe bei der Firma ABB in Bad Honnef. „Da ist es einfach die Schüler zu motivieren und zu begeistern.“ Dies trifft auch auf Marcel Rölle zu. „Ich könnte mir gut vorstellen eine Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik hier im Unternehmen zu machen“, so der Schüler, der zurzeit ein dreiwöchiges Praktikum bei ABB in Bad Honnef absolviert.

Von der guten Atmosphäre zwischen Ausbilder und Auszubildenden konnten sich der Schulleiter Stefan Rost und die Lehrerin Jutta Küster ein Bild machen. Nach einer Führung durch die Betriebshallen, die in der neuen Ausbildungswerkstatt des Unternehmens endete, trafen sie den ehemaligen Schüler Nils Schneider, der sich im Unternehmen sehr wohl fühlt.

Die KURS-Lernpartnerschaft zwischen der Erzbischöflichen Realschule St. Josef und dem Unternehmen ABB, einer der größten Transformatoren-Hersteller der Welt, besteht seit mehr als 10 Jahren. Grund genug sich zu einem Gespräch zu treffen und Bilanz zu ziehen.

Durch Betriebsführungen wurden physikalische Phänomene begreifbar gemacht. Wie ist ein Transformator aufgebaut? Welche Materialien werden benötigt? Wie arbeitet ein Transformator? Alle Fragen konnten hinreichend geklärt werden. Zudem konnten Schüler sich über die Berufsmöglichkeiten im Unternehmen erkundigen. Nicht nur im gewerblichen Bereich, sondern auch im kaufmännischen Bereich findet Ausbildung statt. Beim „Girls day“ erkundeten die Mädchen das Unternehmen und waren erstaunt, wie sauber eine Betriebshalle sein kann. Diese Aktivitäten sind Jahr für Jahr durchgeführt worden und werden auch in Zukunft durchgeführt. Dies bekräftigten beide Partner mit der Unterschrift der Fortschreibung der Lernpartnerschaft.

Stichworte: ,

Träger von KURS