UNS



Auf Anforderungen in der Bewerbungsphase vorbereiten

10.5.2010. Rhein-Erft-Kreis.

LECHENICH. Hauptschüler bekommen Gelegenheit zu Telefon- und Videotrainings

„Es wird immer wichtiger, außerschulische Partner zu haben und sich nach außen zu vernetzen“, begründet Detlef Mucha die Partnerschaft. „Gerade die Hauptschule kann sich nicht mit der Vermittlung von Theorie begnügen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben ihre Stärken im praktisch-konkreten Bereich. Ich bin der Debeka dankbar, dass sie ihre Kontakte zu ihren Partnerunternehmen nutzt, um unseren Schülerinnen und Schülern einen Einblick in diese Unternehmen zu bieten.“

Die Theodor-Heuss-Hauptschule in Lechenich und die Debeka werden Lernpartner. Dazu wurde jetzt eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen von KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) unterzeichnet. Bewerbungstrainings, Informationen zum Thema Sozialversicherungen und die Vermittlung und Durchführung von Praktika gehören zu dem Katalog von Aktivitäten.

Karsten Heinol, Leiter der Geschäftsstelle Brühl der Debeka Versichern und Bausparen, erläutert das Engagement seiner Geschäftsstelle: „Als ortsverbundene Geschäftsstelle sind wir glücklich, dass wir mit unseren Telefontrainings, den simulierten Vorstellungsgesprächen und den Videotrainings den Schülerinnen und Schülern der Theodor-Heuss-Hauptschule helfen können, sich auf die Anforderungen in der Bewerbungsphase vorzubereiten. Die Debeka ist ein Unternehmen, das mit vielen Unternehmen zusammenarbeitet. Diese Kontakte nutzen wir gerne, um die Schülerinnen und Schüler weiterzuempfehlen. Ebenso bieten wir aber auch Praktikumsplätze in unserer Geschäftsstelle an.“

„Von der Zusammenarbeit profitieren beide Seiten, die Schule und die Unternehmen“, erklärt Saskia Mittelstädt, Leiterin der Zweigstelle Rhein-Erft der Industrie- und Handelskammer zu Köln. „Schulischer Unterricht richtet sich näher an der Praxis aus, ökonomische Bildung erhält praxisnahe Inhalte und Schülerinnen und Schüler werden für die Ausbildung fit gemacht. Die Unternehmen ihrerseits präsentieren sich als interessante Arbeitgeber mit Perspektiven für die Zukunft“, so Mittelstädt weiter.

Neben Vertretern der Lernpartner waren zur Vertragsunterzeichnung der Staatssekretär des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW, Günter Winands, der Bürgermeister der Stadt Erftstadt Herr Dr. Franz-Georg Rips, die Schulamtsdirektorin Hedwig Imhoff, Vertreter anderer regionaler Unternehmen, Mitglieder der Elternvertretung, Schülervertreterinnen und -vertreter sowie Lehrerinnen und Lehrer geladen.

Stichworte: ,

Träger von KURS