UNS



Erste Netzwerkveranstaltung in Heinsberg bot Einblicke in erfolgreiche Praxisbeispiele

22.11.2008. KURS-Zentralbüro.

HEINSBERG. Am 13. November 2008 trafen sich mehr als 50 Lernpartner aus Schulen und Unternehmen zum Erfahrungsaustausch. Anhand von Praxisbeispielen boten sie einem Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand ihrer Partnerschaften und Anregungen für spannende Kooperationsthemen.

Seit im Jahr 2000 die erste Schulen und das erste Unternehmen ihre Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Bildungsinitiative KURS unterzeichneten, hat sich in der Schullandschaft im Kreis Heinsberg einiges getan: Unterrichtsthemen wie „Fossile Energieträger und Alternative Energien“, „Chemische Analysetechniken“, „Gesunde Ernährung“, „Standortfaktoren“, „Geldwirtschaft und Schuldenfalle, „Prozentrechnen“, „Soziales Lernen“,  „Immer mehr Arme – immer mehr Reiche“ werden seither zunehmend in Kooperation mit Unternehmen erarbeitet. Damit wird Unterricht lebendiger und praxisnäher. 

19 Lernpartnerschaften zählt das Kooperationsnetz aus Schulen und Unternehmen im Kreis Heinsberg, weitere 17 Lernpartnerschaften sind im Aufbau. Insgesamt sind kreisweit mehr als 59 Prozent der allgemeinbildenden Schulen in Kontakt mit Partnerbetrieben im Rahmen von KURS. Jede dritte Schule (36 Prozent) kooperiert bereits auf der Basis schriftlicher Vereinbarungen mit Unternehmen.

Heinz Gehlen, Geschäftsführer im Bereich Berufsbildung der Industrie- und Handelskammer Aachen, zeichnete die engagierten Partner mit Urkunden aus. „Das KURS-Programm ist auch im Kreis Heinsberg ein Erfolgsmodell für erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen“, unterstrich Heinz Gehlen und bedankte sich bei den beteiligten Unternehmen und Schulen für ihr Engagement. 

Die erste Netzwerkveranstaltung im Kreis organisierte das dem Schulamt für den Kreis Heinsberg unterstellte KURS-Basisbüro. „Das Interesse der Schulen und Unternehmen sich der Initiative anzuschließen wächst. Noch in diesem Schuljahr werden zu den 19 bestehenden Partnerschaften zahlreiche weitere hinzu kommen“, freuten sich die KURS-Koordinatoren Rudolf Jumpertz und Ewald Wagner. „Ein wesentliches Element der Netzwerkarbeit besteht darin, sich kennen zu lernen, sich miteinander auszutauschen und voneinander zu lernen. Die heutige Veranstaltung ist in unserer Region der erste Beitrag dazu“, so die KURS-Vertreter. 

Foto: Roland Meintz, Raiffeisenbank Heinsberg e.G.

Träger von KURS