UNS



Auch Unternehmen ausländischer Herkunft wollen sich als Partner für Schulen engagieren

8.12.2005. KURS-Zentralbüro.

Im Rahmen der am 7. Dezember 2005 gemeinsam von der Koordinierungsstelle Ausbildung in Ausländischen Unternehmen (KAUSA), der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer und der Initiative „Auf KURS in die Zukunft“ in der IHK Köln veranstalteten Tagung zum Thema „Nachwuchs sichern – Wirtschaft macht Schule“ wurden Initiativen und Kooperationsbeispiele an der Schnittstelle Schule-Wirtschaft vorgestellt, ein Feld, in dem Unternehmen ausländischer Herkunft bislang kaum beteiligt sind. Vor rund 100 Teilnehmern berichteten die KURS-Lernpartner Geschäftsführer Johannes Mießeler, MFT Maschinenbau und Fertigungs Technologie GmbH, und Schulleiter Hans-Jürgen Dederich, Gemeinschaftshauptschule Mechernich, aus ihrer Kooperationspraxis. Das in Mechernich-Vussem angesiedelte Unternehmen unterstützt seit nunmehr eineinhalb Jahren erfolgreich die örtliche Hauptschule. Bereits drei Schüler fanden in „ihrem“ Betrieb eine Ausbildungsstelle.

Träger von KURS