UNS



Lernpartnerschaften unterstützen individuelle Förderung

26.3.2009. Kreis Heinsberg.

Die realschule ratheim in Hückelhoven hatte doppelten Grund zu feiern: Die Schule ist von der Landesregierung mit dem Gütesiegel individuelle Förderung ausgezeichnet worden und es wurden Vereinbarungen zur Zusammenarbeit mit gleich mehreren außerschulischen Partnern unterzeichnet.

Die realschule ratheim in Hückelhoven hatte doppelten Grund zu feiern: Die Schule war von der Landesregierung mit dem Gütesiegel individuelle Förderung ausgezeichnet worden und es wurden Vereinbarungen zur Zusammenarbeit mit gleich mehreren außerschulischen Partnern unterzeichnet. Vorbereitet vom KURS-Basisbüro für den Kreis Heinsberg lagen Kooperationsvereinbarungen mit der Kaufland-Filiale Hückelhoven, der Barmer Ersatzkasse (BEK), der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sowie mit dem Altenheim St. Lambertus zur Unterschrift bereit.

Die Gesamtveranstaltung wurde von der Schülersprecherin Nicole Kotyrba vortrefflich moderiert. Grußworte an die zahlreich erschienenen Gäste richteten Bürgermeister Bernd Jansen, Helga Jarosch von der Bezirksregierung Köln sowie Dr. Gerd Hachen als Mitglied des Landtages.

In einer Podiumsrunde stellten die Schulpartner und die realschule ratheim ihre Wünsche und Ziele für die Zusammenarbeit dar. Eines wurde dabei auch deutlich: Individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern wird zukünftig in Hückelhoven auch von einem Netzwerk außerschulischer Partner unterstützt. So können Schülerinnen und Schüler in der Zusammenarbeit mit der AWO an Stärken- und Schwächen-Analysen teilnehmen, die BEK unterstützt bei der Berufsorientierung und beim Bewerbungstraining und gibt individuelle Tipps und Ratschläge. In der Zusammenarbeit mit Kaufland können u.a. zielgenaue und qualifizierte Praktika absolviert werden und in der Zusammenarbeit mit dem Altenheim St. Lambertus geht es nicht zuletzt um individuelle Kontakte und Begegnungen zwischen Jugendlichen und Senioren.

Heinz Gehlen von der IHK Aachen bedankte sich beim Engagement von Schule und ihren Partnern. „KURS ist ein Erfolgsmodell, dem immer mehr Schulen und Betriebe in der Region folgen“, so Heinz Gehlen. „Im Kammerbezirk Aachen machen schon mehr als 50% der allgemeinbildenden weiterführenden Schulen mit bei KURS“.

Stichworte: ,