UNS



Chancen nutzen durch innovative Lösungen: Unternehmen im Industriepark Oberbruch unterzeichneten Kooperationsvertrag mit der Realschule Heinsberg

20.4.2007. Kreis Heinsberg.

HEINSBEERG. Am Donnerstag, dem 19. April 2007, unterzeichneten die Städtische Realschule Heinsberg und die Unternehmen NUON Energie und Service GmbH und BIS HIMA GmbH des Industrieparks Oberbruch ihre Lernpartnerschaft.

Bereits im Rahmen der Veranstaltung starteten die Kooperationspartner mit ihrem ersten Projekt. In Kurz-Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema erneuerbare Energien, in der Vertreter der NUON und weitere Experten zu den Fragen der 10-Klässler Rede und Antwort standen, bewiesen die Schülerinnen und Schüler, das sie es verstehen, ihr im Chemieunterricht erworbenes Wissen kompetent darzustellen. Ihre sachkundigen Beiträge honorierte das Publikum mit viel Applaus.

Praxisanbindung für die Fächer Chemie und Technik

Im Rahmen der Kooperation bietet BIS HIMA Besichtigungen ihrer Ausbildungswerkstatt an. Außerdem werden Auszubildende den Schülerinnen und Schülern die breite Palette ihrer Handwerksberufe vorstellen und von ihrem Ausbildungsalltag berichten. Im Angebot der NUON Energie und Service GmbH sind Bewerbungstrainings, Projekte zum Thema Wasser, Analysetechniken und alternative Energien an sowie Erkundungen der Abwasserreinigungsanlage, des Chemielabors sowie des Gas- und Dampfturbinenkraftwerk der NUON. Die Realschule wird in Räumen der NUON Schülerkunst ausstellen.

Voneinander lernen

Schulleiter Reinhard Welters formulierte in seiner Begrüßungsansprache als Leitsatz den Wahlspruch „Chancen nutzen durch innovative Lösungen“. „Wir freuen uns, den bisherigen Aktivitäten der Schule einen weiterer wichtiger Baustein hinzufügen zu können. Eine Lernpartnerschaft einzugehen heißt, neue Wege zu gehen, sich gegenseitig zu unterstützen und voneinander zu lernen“, erklärte der Schulleiter.
Ebenso positiv sieht Jakob Wöllenweber, Geschäftsführer der NUON Energie und Service GmbH, die Kooperation: „NUON fördert die Jugend. Dazu gehört vor allem auch, Jugendlichen Einblick in das Wirtschaftsleben zu geben und sie an die Arbeitswelt heranzuführen. Dieses Ziel verfolgen wir seit Jahren schon sehr erfolgreich zusammen mit der Realschule Oberbruch. Wir freuen uns, dass wir auf diesem Weg, im Rahmen von KURS, unser bisheriges Engagement noch erweitern und vertiefen können.“

Volker Wirkus, Geschäftsführer der BIS HIMA GmbH mit derzeit 34 Azubis, forderte die Schülerinnen und Schüler auf, die Chancen der Partnerschaft zu nutzen.  

IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen ist überzeugt, dass die beiden beteiligten Unternehmen mit ihrer betrieblichen Vielfalt eine Gewähr dafür bieten, den Schülern einen umfassenden Einblick in die Arbeitswelt und das Berufsleben zu geben. „Schülerinnen und Schüler benötigen dringend Orientierungshilfen zur Vorbereitung auf das spätere Berufsleben, wie Pisa und die nachfolgenden Studien gezeigt haben. Angesichts des Aufschwungs und der demografischen Entwicklung wird es für Unternehmen zukünftig immer wichtiger werden, frühzeitig Kontakt zu potentiellen Auszubildenden aufzunehmen“,  erklärte Gehlen.

Die NUON Energie und Service GmbH, Betreiberin des Industrieparks Oberbruch, gehört zur Nuon Deutschland und ist seit sieben Jahren in Deutschland aktiv in den Bereichen Vertrieb von Strom und Gas, Industrieparkmanagement und Lichtmanagement. Die BIS HIMA GmbH bietet eine breite Pallette von Industrie-Serviceleistungen an.

Foto: Rainer Herwartz

Stichworte: , ,

Träger von KURS