UNS



Schnuppertage im BZE – Im dritten Jahr der Lernpartnerschaft lernen auch Schülerinnen das Handwerk kennen – Azubis leiten an

9.3.2009. Kreis Euskirchen.

Schülerinnen und Schüler der Förderschule arbeiten unter der Anleitung von Azubis in der Metallwerkstatt des BZE. rn

EUSKIRCHEN. Im Rahmen der Lernpartnerschaft zwischen der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung und dem Berufsbildungszentrum Euskirchen nahmen Anfang März 10 Schüler an den Schnuppertagen teil. In diesem Jahr konnten auch zwei Schülerinnen für die Teilnahme an diesem Kooperationsbaustein gewonnen werden.

Im Berufsfeld Elektrotechnik unter dem Arbeitstitel „Vorsicht Elektrizität!“ installieren die Schüler Ein- und Ausschaltungen. Dass Metall hart und doch biegsam ist, können sie in Metalltechnik erfahren. Auch praktische Arbeiten, in denen sie ihre Fäöhigkeiten erproben können können, stehen auf dem Programm: In diesem Jahr ist die Herstellung eines Briefständers vorgesehen. Besonders unterstützt werden die Schüler von Azubis, die gleichzeitig in den Werkstätten arbeiten. Sie erklären einzelne Arbeitsschritte und den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen. Praxisanleiter Herr Klapperich betonte, dass die Kommunikation zwischen den Jugendliche die Umsetzung einzelner Arbeitsschritte erleichtere und für alle sehr gewinnbringend sei. Die Berufsfelder Holztechnik und Farbe und Gestalten werden in den kommenden Wochen „beschnuppert“.

BZE-Leiter Gerd Pauls und Schulleiterin Karin Hambach überzeugten sich am 6. März  vor Ort von der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Schülern und Azubis. Anschließend unterzeichneten sie die zweite Fortschreibung der im Februar 2007 geschlossenen Kooperationsvereinbarung. Für dieses Jahr haben Hildegard Schmadel, BZE, und Astrid Bruns, Förderschule,  weitere Aktionen wie Kaufmännisches Training für Mädchen, ein Malerprojekt in der Schule und Förderunterricht für Azubis geplant.

Fotos: Heike Winn, BZE

Stichworte: ,

Träger von KURS