Jahresbilanz 2009: Mehr als 500 Lernpartnerschaften im Regierungsbezirk Köln

BONN. 30% mehr Lernpartnerschaften im Jahr 2009

Ende 2009 waren insgesamt 546 Partnerschaften im Rahmen von KURS gelistet. Von diesen befanden sich 141 im Aufbau. Innerhalb des Jahres 2009 ergibt sich damit ein Zuwachs an Lernpartnerschaften von mehr als 30%. Insgesamt sind im Rahmen von KURS 333 Schulen aktiv. Das sind Förder-, Haupt- und Realschulen sowie Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs. 438 Unternehmen aller Branchen und jeder Größe kooperieren mit den Schulen.

In 2009 wurden 112 Lernpartnerschaften aufgebaut und 224 Urkunden ausgegeben, die vom Kölner Regierungspräsidenten Hans Peter Lindlar sowie entweder vom Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Aachen, Bonn/Rhein-Sieg oder Köln oder vom Präsidenten der Handwerkskammer Köln unterzeichnet worden waren.

Von den insgesamt 489 Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien sind 307 oder 63% im Rahmen einer Lernpartnerschaft mit einem oder mehreren Nachbarbetrieben vernetzt. Mit einer Vernetzungsquote von 69% sind die Hauptschulen dabei am stärksten vertreten.

Weitere Zahlen finden Sie im Newsletter 01_2010, der demnächst erscheinen wird.