Bilanz und Austausch beim ersten KURS-Netzwerktreffen im Kreis Aachen – Zwölfte Lernpartnerschaft besiegelt

Am 25. November trafen sich die Lernpartner aus Schulen und Unternehmen im Kreis Aachen zum ersten regionalen Austausch im Kooperationsnetz der Teilregion Kreis Aachen. Einblick in ihre Zusammenarbeit boten die Lernpartner des Gymnasiums der Stadt Baesweiler und der Neuman & Esser-Gruppe (NEA) aus Übach-Palenberg.

In diesem Rahmen wurde mit der Lernpartnerschaft der OBI Heimwerkermarkt GmbH & Co.KG Kreuzau, Filiale Eschweiler, und der Waldschule – Städt. Gesamtschule Eschweiler die zwölfte Lernpartnerschaft im Kreis auf den Weg gebracht.

„Mit der ersten Netzwerkveranstaltung im Kreis Aachen wollen wir Bilanz ziehen, den Austausch zwischen den Lernpartnern anregen und das Engagement der Partner würdigen“, erklärte Schulrat Norbert Mergelsberg. Elf Lernpartnerschaften zählt das Kooperationsnetz aus Schulen und Unternehmen im Kreis Aachen, weitere sechs Partnerschaften sind im Aufbau. Insgesamt sind kreisweit 46 Prozent der allgemeinbildenden Schulen in Kontakt mit Partnerbetrieben, darunter 29  Prozent auf Basis schriftlicher Vereinbarungen.

„Das KURS-Programm ist auch im Kreis Aachen ein Erfolgsmodell für erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen“, unterstrich Heinz Gehlen, Geschäftsführer im Bereich Berufsbildung der Industrie- und Handelskammer Aachen, und bedankte sich bei den Partnern für ihren Beitrag zur Förderung der Jugendlichen und zur Standortssicherung der heimischen Wirtschaft.

Im Rahmen der Netzwerkveranstaltung ging eine weitere Lernpartnerschaft an den Start. Die OBI Heimwerkermarkt GmbH & Co.KG Kreuzau, Filiale Eschweiler, und die Waldschule – Städt. Gesamtschule Eschweiler, unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung, mit der sie die Basis für eine dauerhafte Zusammenarbeiten legen. „Wir sind dabei“, freute sich Schulleiter Manfred Niehoff. „Mit den vielen Möglichkeiten, die das Unternehmen OBI für unsere Schule bietet, können wir den Unterricht nicht nur im Bereich der Berufsorientierung praxisnah gestalten, sondern auch in anderen Fächern unseren Schülern die Wirklichkeit eines modernen Unternehmens nahe bringen.“

Für Marcel Reiss, Marktleiter der OBI Filiale Eschweiler, gibt es zwei Gründe, die Zusammenarbeit mit der Waldschule systematisch und dauerhaft zu gestalten: „Wir wollen einen Beitrag zur Verbesserung der schulischen Bildung zu leisten und damit auch die Verbundenheit zu unserem Standort zu zeigen. Wir möchten den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, die Arbeitswelt konkret und hautnah kennen zu lernen. Gleichzeitig kommt unser Unternehmen frühzeitig in Kontakt mit potenziellen Nachwuchskräften.“

Die erste Netzwerkveranstaltung im Kreis Aachen organisierten die dem Schulamt für den Kreis Aachen unterstellten KURS-Koordinatoren Günther Wasserthal und Christian Voigt.
„Ein wesentliches Element der Netzwerkarbeit besteht darin, sich kennen zu lernen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Mit dieser Veranstaltung leisten wir einen ersten Beitrag hierzu“, so der KURS-Koordinator Günther Wasserthal.

Unter dem Dach der Bildungsinitiative KURS im Regierungsbezirk Köln mit ihren zwölf Teilregionen sind 391 Lernpartnerschaften in Kontakt, 285 Lernpartnerschaften kooperieren bereits auf der Basis einer schriftlichen Vereinbarung.